Der Demeter-Hof Schumacher in Emtinghausen

dieter_vogt_miska_stefan_schumacher_emtinghausen_biohof

Ein starkes Team in Sachen regionaler Frische. Oecotop Mitgründer Dieter Vogt-Miska zu Besuch auf dem Hof Schumacher

Mittlerweile ganze 15 Jahre liegt der erste Kontakt zwischen Stefan Schumacher und Dieter Vogt-Miska zurück. Beide trafen sich auf  dem Bremer Großmarktgelände, damals noch in Bremer-Flughafennähe. Ein kurzer Kontakt an der Laderampe genügte: Stefan bot spontan eine Direktvermarktung seiner Erzeugnisse an, das damals noch junge Unternehmen “Oecotop” war schnell neugierig geworden. Erste Lieferungen worden abgesprochen.

Doch noch ein kurzer Blick zurück:

Mit Liebe zum Detail. Hier wird seit dem 17. Jarhundert Landwirtschaft betrieben.

Mit Liebe zum Detail. Hier wird schon seit dem 17. Jarhundert Landwirtschaft betrieben.

In den 60er Jahren übernimmt Stefans Vater Heinrich Schumacher den Hof in Emtinghausen von seinem früh verstorbenen Vater. Es ist ein Gemischtbetrieb, welcher in den 70er Jahren auf Schweinemast spezialisiert wird. Der Sohn Stefan Schumacher beginnt als gelernter Landwirt, doch als Entwicklungshelfer zieht es ihn erstein mal nach Westafrika. Zurück in Deutschland absolviert er in Osnabrück ein Landwirtschaftsstudium, die Diplomarbeit schreibt er dort über die “Betriebsumstellung auf ökologischen Landbau”. Im Jahr 1998/99 wird darauf der elterliche Betrieb auf die ökologische Landwirtschaft umgestellt. Anschließend war die Vermarktung der hofeigenen Erzeugnisse über die regionalen Wochenmärkte der erste strategische Schritt den Stefan umsetzte. Nun galt es, weitere Abnehmer seiner Erzeugnisse zu gewinnen. Ausgewählte Einzelhändler worden angesprochen.

Vom Hof direkt ins Oecotop

Stefan Schumacher liefert in der Hauptsaison täglich frisches Gemüse direkt ins Oecotop.

Stefan Schumacher liefert in der Hauptsaison täglich frisches Gemüse direkt ins Oecotop.

Wir beziehen über den Hof Schumacher je nach Saisonangebot:

Kartoffeln, Salate, Spinat, Radieschen, Kräuter, Tomaten, Gurken,  Paprika, Zucchini, Auberginen, Mangold, Möhren, Brokkoli, Porree, Rosenkohl, Weißkohl, Rotkohl, Grünkohl, Wirsing, Kohlrabi, Zuckermais, Rucola, sowie Mettwurst und Schinken.

In der Saison werden wir täglich beliefert, ansonsten erfolgt die Direktbelieferung nach Absprache, i. d. R 2-3x wöchentlich.

Echt regional, echt bio – hier paßt beides perfekt zusammen, gerade einmal 20 km trennen den Bio-Hof Schumacher und das Oecotop.

» Wir haben Stefan zum Interview getroffen

 » Hier geht es zur Website des Hof Schumacher