Verpackung sparen im Oecotop

Verantwortungsvoll Einkaufen heißt auch: Verpackungsmüll reduzieren, am besten schon vor dem Kauf. Deswegen bietet das Oecogtop Bremen Schwachhausen ausgewählte Waren unverpackt an oder hat eine Pfandlösung für wiederverwendbare Verpackungen eingeführt:

Reis und Getreidewaren lose abfüllen

An unserer Abfüllstation im Oecotop können Sie losen Basmatireis, Naturreis, Dinkelkorn, Weizen, 4-Korn-Flocken und Haferflocken selbst abfüllen.

Die Abfüllstation im Oecotop ermöglicht die komfortable Dosierung von unverpackten Waren.

Unter den Schütten stehen Messbecher bereit, sie können die Waren in die bereitliegenden Papiertüten oder selbst mitgebrachte Gefäße umfüllen. Bitte denken Sie daran, mitgebrachte Gefäße vorher an unseren Wagen auswiegen zu lassen.

Oliven im Pfandglas

Wir halten Oliven nur noch im Großgebinde an unserer Käsetheke vor. Wir verzichten auf die kleinen Plastikdosen und bieten eine nachhaltige und wiederverwendbare Verpackung, die auch noch schick aussieht. Die Pfandgläser können Sie im Oecotop Bremen Schwachhausen zurückgeben.

Oliven im wiederverwendbarem Mehrwegbecher gibts an der Käsetheke im Oecotop

Pfandbecher für Feinkostsalate

Die Idee ist so simpel wie genial: Die guten alten Weckgläser schaffen eine nachhaltige Pfandlösung für unsere Feinkostsalate von Grün Leben. Zu den Sorten Bio-Kartoffelsalat, Bio-Farmersalat und Bio-Fleischsalat kommt bald eine größere Auswahl hinzu.

Feinkostsalate im Weckglas: Die robusten Weckgläser als Pfand-Verpackung

Eier ohne Kartons

Klingt riskant, geht mit dem Wegbereiter von Echt Bio aber ganz gut. Die praktischen Boxen aus recyceltem Kunststoff ermöglichen den sorgenfreien Transport nach Hause.

Die Mehrweg-Boxen für Eier gibts im Oecotop.

Käse unverpackt im Oecotop

Um Verpackungsabfall zu vermeiden, können Sie bei uns Käse in Ihren eigenen, mitgebrachten Behältern einpacken lassen. Wir haben dafür ein Verfahren entwickelt, das es ermöglicht, sowohl das Gewicht des Behältnisses zu ermitteln, als auch den gesetzlichen Vorgaben bezüglich Sauberkeit und Hygiene gerecht zu werden. Natürlich steht Ihnen nach wie vor frei, den Käse auch in den vorhandenen Käsepapieren einpacken zu lassen. Wir testen gerade ein neues, biologisch abbaubares Käsepapier.

Käse können Sie auch in Ihrer eigenen, wiederverwendbaren Dose mitnehmen

Hinweise zu eigenen, mitgebrachten Käse-Verpackungen

  • Wir verpacken den Käse ausschließlich in mitgebrachte Kunststoff- oder Glasbehälter. Mitgebrachtes und/oder gebrauchtes Käsepapier können und dürfen wir nicht verwenden!
  • Die mitgebrachten Behälter müssen ausreichend groß und vor allem sauber sein.
  • Keine Pflicht, aber unsere Empfehlung: Für jedes Käsestück eine eigene Dose verwenden. Käse mit unterschiedlichen Schimmelkulturen können einander ‚anstecken‘, Rindenstücke oder Zutaten eines Käses können den anderen ‚verschmutzen‘ und so Schimmelbildung begünstigen oder den Geschmack beeinträchtigen.
  • Mit der Verwendung Ihrer Verpackung geben wir die Verantwortung für die hygienische Verpackung und Lagerung des Käses an Sie ab – das bedeutet auch: Käse, der in Ihrer eigenen Boxen verpackt wird, ist von der Reklamation ausgeschlossen!

Bei Fragen zur richtigen Verpackung und Lagerung von Käse beraten wir Sie gerne!

Und weiter?

Das Thema Verpackung wird den Einzelhandel und auch das OECOTOP weiterhin beschäftigen. Dabei darf die Qualität der Lebensmittel nicht aus dem Fokus gleiten, vielmehr muss beim Thema Nachhaltigkeit die Verpackung mitgedacht werden.

Auch im OECOTOP wird es nach und nach weitere Lösungsansätze geben, um Verpackungsmüll und insbesondere Plastikfolien dort zu reduzieren, wo es sinnvoll ist. Generell gilt es, bei einzelnen Produkten genau hinzuschauen und nachhaltige Teillösungen zu entwickeln.

Wenn Sie Anregungen haben, uns Ideen vorschlagen möchten, oder z.B. im Urlaub neue Verpackungslösungen entdeckt haben, nehmen Sie gern Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf einen Austausch mit unseren Kund*innen.